Genealogie Wilhelm Wörz


gesucht wird

älteste Vorfahren

Suchmaschine Computergenealogie

Stammtafeln

Sippenbuch

Namensherkunft

Impressum

Im Dezember 1998 begann ich mit der „Ahnenforschung“ der „Erforschung unserer Vorfahren.“ Seither betreibe ich Ahnenforschung als "Hobby". Der Auslöser war der Wunsch meines Vaters. Er gab mir Unterlagen, die er vom Rempolz, seinem Elternhaus und Geburtsort1, erhalten hatte. Diese ersten rein auf die Linie Wörz bezogenen Unterlagen2 hat Robert Wörz recherchiert. Der Grundstock stammt von seinem Großvater Alois Wörz. Nach heutigem Wissen hat er diesen zusammen mit Josef Wörz, letzter Inhaber der Gaststätte in Hörlis3, erarbeitet.

Schon von Anfang an sollte die „Datensammelei“ kein Selbstzweck und auch nicht für mich allein sein. Die Namen und Lebensumstände der Ahnen meiner Kinder will ich ihnen weitergeben. Mich freut, dass auch bei meinen Geschwistern das Interesse wächst, diese Daten den Kindern und Enkeln weiterzugeben.

Meine Eltern stammen aus dem Raum Krumbach – Illertissen – Ottobeuren.

Quellenlage und mündliche Überlieferung sprechen dafür, dass meine Vorfahren etwa um 1600 – 1650 aus dem mittleren bis unteren Lechtal (Füssener Land), dem Bereich des damaligen Klosters St. Mang (und damit Augsburg und natürlich Einflussbereich der Fugger) ins Schwäbische kamen.

Meine Frau – von der ich geschieden bin – stammt aus Ellwangen/Ostalbkreis, ihr Vater aus Nordbaden.

Die Erforschung der Ahnen meiner Kinder mache ich bisher größtenteils per Computer, Telefon und Schriftverkehr mit anderen Ahnenforschern.

Gelegentlich treffe ich mich mit Ahnenforschern mit dem selben Interessen-Herkunftsgebiet. Es ist der heutige Landkreis Unterallgäu.
Hier die website, die die Leiterin Frau Melanie Rauch erstellte: http://www.ahnenforscherstammtisch-unterallgaeu.de

Ich bin Mitglied im Verein für Computergenealogie e.V. zur Förderung EDV-gestützter familienkundlicher Forschungen.

http://www.genealogy.net  

Am 22. Mai 2000 feierten meine Eltern Goldene Hochzeit in Wasseralfingen, meinem Geburtsort.
Es gelang, alle Kinder mit Ehepartnern und Enkeln zusammenzubringen. Das
Foto entstand unter schlechten Licht-Bedingungen.
Beim aktuellen Stand des Persönlichkeitsschutzes in Deutschland dürfte es auch nicht besser sein.




 Zuletzt geändert: 5.6.2018

1Rempolz ist ein Einödhof, heute zur Markung Ottobeuren gehörend.

2Es handelte sich ausschließlich um die direkte Vorfahrenlinie Wörz. Keine Geschwister, keine Quellen. Aber es war ein Anfang.

3Hörlis ist heute ein Gemeindeteil von Kirchhaslach, Landkreis Unterallgäu, Bayern